Schritt 6: Erstellung des Schaukelfallschutz

Die Erweiterung des Außengeländes der Kita Menschenkinder aus
Königswinter-Thomasberg nimmt weiter konkrete Formen an. Eine weitere
Fertigstellung konnte am vergangen Wochenende vermeldet werden.
Wie bereits berichtet, wurde das Gestell der neuen Schaukelanlage
aufgebaut und die Pfähle im Untergrund betoniert.
Der letzte Schritt bestand im Herstellen des Fallschutzes unter der
Schaukelanlage. Der Fallschutz besteht aus einer Schicht groben Kies gegen die
Feuchtigkeit von unten, einer Vliesschicht als Trennschicht und einer
dicken Schicht Holzhackschnitzel.
„Durch den Einbau eines Drainagerohrs im Schaukelgrund und der
Kies/Vliesschicht, hoffen wir auf eine schnelle Entwässerung der
Holzhackschnitzel nach einem Regenschauer“, führt Sebastian Gunreben,
1. Vorsitzender der Kita Menschenkinder aus.
Nachdem die Schaukelanlage in der Mitte des Geländes steht, konnte die
Anlieferung von Kies und Hackschnitzel nur am Rand des Geländes erfolgen.
Damit galt es neun Tonnen Hackschnitzel und 8 BigBags mit grobem Kies vom Rand
in die Mitte des Geländes zu transportieren.
Viele Schaufeln, Schubkarren und helfende Hände waren dabei im Einsatz.
Daher konnte bereits nach 4h die Fertigstellung vermeldet werden.
Kies wie Hackschnitzel hatten ihren finalen Ort erreicht und wurden gleichmäßig verteilt.
„Die Schaukel macht richtig Spaß, mit ihr kann man gaaaanz hoch schaukeln ..
juhuuu!“, freut sich Marius Thomas, ein probeschaukelnder Papa nach der
Freigabe. „Dürfen wir jetzt endlich auch mal?“, protestierten auch gleich
die anwesenden Kinder, die dann freudestrahlend zum ersten Mal auf dem neuen
Gerät schaukelten.
„Im Feburar ergänzen wir das Gelände noch um lebendiges Spielgerät.
Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits auf Hochtouren“, geben Annette
Westermann und Iris Bauer vom Team Wiese einen rätselhaften Ausblick auf den
nächsten Event.