Schritt 1 – Der Sandaustausch

„Endlich geht es los“, freuen sich die Kinder, Erzieher und Eltern der Kita Menschenkinder, als sie erfahren haben, dass am kommenden Montag die Bagger anrücken, um aus der angrenzenden Wiese ein Kita Außengelände zu machen.
„Wir sind sehr froh, dass uns Herr Badeeb den Grund für die Erweiterung zur Verfügung stellt“, freut sich der erste Vorsitzende Sebastian Gunreben, „so mussten wir ’nur‘ noch die finanzellen Mittel auftreiben, um das erweiterte Außengelände nach den Vorstellungen der Kinder, Eltern und des Personals nachhaltig zu gestalten.“

Dank der großzügigen Spenden von Volksbank Rhein Sieg, Software AG Stiftung, der PSD Bank und der IKEA Stiftung konnten die Tiefbaumaßnahmen gesichert werden.
„Als dann noch die Sparkasse und die Bürgerstiftung ebenfalls Unterstützung
zugesagt haben und wir noch Spenden von lokalen Firmen erhielten, war die Maßnahmen in trockeneren Tüchern als noch zu Beginn des Jahres“, resümiert Christina Thesing, 1. Kassiererin der Kita Menschenkinder. Zusammen mit dem Beginn der Tiefbaumaßnahmen wurde der Spielsand im Außengelände ausgetauscht. Er findet seine Anschlussverwertung in dem Boden des neuen Grundes.
Es galt daher 16t Sand mit Schaufel und Schubkarre aus dem Sandkasten auf die Wiese zu fahren. Bei 30 Grad Außentemperatur und einiger spontaner Krankmeldungen schweißte diese Prozedur die fleißig helfenden Papis gut zusammen.

Neben dem Sandaustausch wurden weitere erste Maßnahmen eingeleitet. Ein Elektrokabel wurden verlegt sowie die in die Jahre gekommene Schaukel wurde abgebaut. Durch die Spende der Kreissparkasse kann auch hier ein Ersatz realisiert werden.

„So eine Mammutaufgabe bekommt man in einer Elterninitative nur gestemmt, wenn engagierten Eltern zusammenfinden und die Arbeiten aufgeteilt werden; und das hat bei diesem Thema wunderbar geklappt“, freut sich Michaela Kosel, zuständig für das Vorstandsresort ‚Haus und Hof‘ in der Kita.